Besucher: 86439














 

 

ÜBER HIGHLANDER

Puppengesicht im neuen Outfit!
Viele Jahre wurden die langhaarigen Briten verleugnet und heimlich an Liebhaber abgegeben, ohne ihre wahre Schönheit zu erkennen.
Jetzt ist es seit vielen Jahren eine anerkannte Rasse und die Langhaarigen werden aus einem Wurf immer als erstes in ein neues Zuhause geholt.

Für den Laien etwas verwirrend mögen die unterschiedlichen Rassebezeichnungen sein ...

Highlander - Lowlander - Britanica, oder einfach Britisch Langhaar, je nach Verein bzw. übergeordnetem Zuchtverband

Als Highlander konnte sich der Britisch Langhaar bald einen Namen machen: durch sein flaumig-plüschiges Fell mochte man die Katzen immer knuddeln, was sich diese auch gern gefallen lassen, da sie so sanftmütig sind, wie ihre kurzhaarigen Geschwister.

Durch ihr edles Haarkleid kann sie ihre liebenswürdige und unkomplizierte Art gut in Szene setzen.
Trotz der Haarlänge ist der Highlander pflegeleicht, einmal am Tag durchbürsten reicht, er hat im Gegenteil zu Perserkatzen keine leicht verfilzende Unterwolle.

Highlander-Katzen unterscheiden sich von ihrer kurzhaarigen Verwandschaft nur durch die Felllänge. Ihre Formen sind ebenso rund und ihr Charakter unkompliziert und friedfertig.